Image
witness_story_jinghuang_hero_3840x1780.jpg

The Ends
of the World
Deserve Witnesses

Jing Huang

Eine gute Fotografie lässt Realität und surrealen Ausdruck miteinander verschmelzen. Sie ist nah dran, eine idealistische Überhöhung zu erreichen, wo nichts mehr mit unauslöschlichen Konzepten zu tun hat.

Ich komme aus Shenzhen, einer Stadt in Südchina, und lernte als Kind zu malen. Aber nachdem ich das erste Mal fotografiert hatte, hat mich das mehr begeistert. Seither liebe ich Fotografie; ich habe an der Guangzhou Academy of Art mit den Schwerpunkten Fotografie und Digitales studiert.

Nach meiner Meinung hängt ein gutes Foto davon ab, in welchem Gemütszustand man sich im Moment des Auslösens befindet. Es ist, als verharrte man ruhig und in tiefer Meditation, um ein Gleichgewicht zu finden, eine Verbindung zwischen sich selbst, der Situation und der Szene auf dem Foto, ruhig, aber kraftvoll mit starker potenzieller Energie.

The Ends of the World Deserve Witnesses

Image
witness_story_jing_huang_teaser_2192x1460.jpg

Dieses Bild gibt mir das Gefühl, surreal zu sein. Es entstand auf einer Reise zur Insel Gulangyu in Xiamen. Der Stein wird Gulang Stone genannt, eine bekannte Touristenattraktion. Hunderte von Menschen haben an dieser Stelle Erinnerungsfotos gemacht. Manche klettern sogar auf den Stein. Wer ein solches Foto macht, muss jedoch unten bleiben. Wer posiert, muss den Kopf neigen und erhält nur ein Erinnerungsfoto ohne sein Gesicht, aber in einer Haltung feierlicher Ehrfurcht. Plötzlich erschien mir ein Bild. Es schien, als trauerten die Menschen unter dem schiefen Baum um etwas. Die surreale Szene veranlasste mich, diese Aufnahme zu machen: So melancholisch arrangiert, hat es mich beeindruckt.

Ich schätze es, ohne Thema zu improvisieren, sodass ich jede flüchtige Möglichkeit zufällig einfangen kann. Manchmal weiß ich beim Fotografieren, dass ich das richtige Bild entdecke, weil ich mir der Konzentration, die ich dabei aufbringe, und des angenehmen Gefühls, in einen Moment eingetaucht zu sei, wenn ich ihn festhalte, bewusst bin.

Dieses Bild gehört zur Serie Pure of Sight, die während meines Studiums entstand. In allen Fotografien dieser Serie versuche ich, dramatische Emotionen auszudrücken.

Image
witness_story_jinghuang_gallery_1740x1160_03.jpg
Image
witness_story_jinghuang_gallery_1740x1160_02.jpg
Image
witness_story_jinghuang_gallery_1740x1160_01.jpg
Image
witness_story_jinghuang_gallery_1740x1160_04.jpg

 

Ich bin immer bereit, ein Foto zu machen, meine Kamera habe ich immer schussbereit dabei – außer zum Duschen und Schlafen. Ich will sicherzustellen, dass ich fotografieren kann, wenn mir etwas Besonderes begegnet oder ich in der Stimmung dafür bin.

Ich wähle meine Fotos in der Regel so aus, dass Nützlichkeitsüberlegungen und Oberflächlichkeiten weitgehend ausgeschlossen sind.

Ich liebe mechanisches Design, mechanische Uhren, Classic Cars, ganz zu schweigen von Kameras. Das Design von Leica Mechaniken verzaubert mich.

Ich kann aus vielen Kameras auswählen, aber meine Leicas sind die bequemsten: Sie sind genau richtig, um sie lange zu tragen. Das Wichtigste an ihnen ist, dass sie niemals kaputt gehen. Meine erste Leica war eine Leica M4-P, jetzt benutze ich am häufigsten eine IIIf, M2, M3, M9-P und eine M (Typ 240).

Es gibt eine lustige Geschichte, die ich erzählen möchte. In meinem ersten College-Jahr bat unser Lehrer jeden in der Klasse, eine Digitalkamera zu kaufen, damit wir die Hausaufgaben während der ganzen Schulzeit erledigen könnten. Im Laden sah ich dann eine Leica M4-P und beschloss, mein ganzes Geld für diese Kamera auszugeben, ich brauchte sogar noch einen Vorschuss auf meine Lebenshaltungskosten für zwei Monate. Und ich musste mir die ganzen vier College-Jahre Digitalkameras für die Hausaufgaben ausleihen.

Ich betrachte Fotografie nicht als Werkzeug, um das Leben zu verstehen. Ich glaube, Fotografie ist ein Ausdruck, eine Rückmeldung auf mein Verständnis von etwas, das mir passiert ist. Wenn ich einem jungen Fotografen einen Tipp für einzigartiges Bild geben müsste, würde ich sagen: Liebe die Philosophie, liebe die Weisheit.
Image
leica oscar barback award logo
Jing Huang

LOBA Newcomer Award in 2011

Jing Huang erhielt 2011 den Leica Oskar Barnack Award Newcomer.