Назад

Wild, Wild West

Ellen von Unwerth
Image
Leica Gallery Stuttgart

Ellen von Unwerth gehört ohne Zweifel zu den einflussreichsten Fotografinnen der Gegenwart. Als renommierte Protagonistin in der männerdominierten Welt der Modefotografie – zumindest hinter der Kamera – ist sie eine Ausnahmeerscheinung. Bereits für das S Magazin No. 8 inszenierte Ellen von Unwerth mit einer Leica S (Typ 007) eine einzigartige Serie: ohne Einschränkungen eines kommerziellen Auftraggebers, aber voller typischer Momente ihrer lebensprallen Fotografie. In loser assoziativer Folge wird eine Mädchen-Gang auf der Jagd nach dem Glück im Wilden Westen begleitet. Die erfrischend unkonventionellen Bildwelten der Fotografin leben von der besonderen Mischung aus Witz, Frechheit, Frivolität und Verspieltheit. Für das S Magazin konnte Ellen von Unwerth große Stars zum Mitspielen mobilisieren. Dabei sind der Schauspieler Micah Fitzgerald, die Musikerin Caroline Vreeland und die Performance-Künstlerin Millie Brown. Sie alle laden ein, genau hinzusehen und sich von den fast schon filmischen Sequenzen mitreißen zu lassen.

Ellen von Unwerth wurde 1954 in Frankfurt am Main geboren, nach einer Kindheit im Waisenhaus ging sie als 16-Jährige nach München. Sie trat als Nummern-Girl im Zirkus Roncalli auf, bis ein Fotograf sie für ein Foto-Shooting der Zeitschrift Bravo buchte. Dort entdeckte sie der Chef der Modelagentur Elite. Sie zog nach Paris und arbeitete in den nächsten zehn Jahren als Top-Model mit den größten Modefotografen dieser Zeit zusammen. 1986 entstanden während einer Modeproduktion in Kenia die ersten eigenen Aufnahmen. Sie lebt und arbeitet heute in Paris und New York.

Virtueller Rundgang

Ellen von Unwerth "Wild, Wild West"
01/07/2022 - 28/09/2022
Leica Gallery Stuttgart