Die Exzellenz der Leica S3 beruht auf ihrem wohldurchdachten Gesamtsystem. Alle Einzelteile sind präzise aufeinander abgestimmt und verschmelzen in perfekter Harmonie für den legendären Leica Look.

Durch enge Zusammenarbeit mit Profifotografen entwickelt, ist die Kamera ideal für den Profieinsatz geeignet: Überragende Bildqualität und technische Vielseitigkeit zeichnen die S3 ebenso aus wie ihre unkomplizierte Handhabung und extreme Robustheit.

Alle Komponenten der Leica S3, von den Objektiven über das Gehäuse bis zum Sensor, sind präzise aufeinander abgestimmt. Die S3 und ihre Objektive werden mit höchster Sorgfalt in Deutschland hergestellt.

Dieses einzigartige System wurde nur zu einem einzigen Zweck geschaffen: Ihre kreative Freiheit zu maximieren – damit Sie nie den entscheidenden Moment verpassen.

Remote video URL

Sensor Bilder mit Tiefe

Die S3 ist mit einer Weiterentwicklung des Leica ProFormat Sensors mit 64 Megapixel Auflösung ausgestattet. Mit 30 x 45 Millimetern entspricht er einerseits dem klassischen Seitenverhältnis einer Kleinbildkamera, andererseits besitzt er eine um 56 Prozent größere lichtempfindliche Fläche. Es war eine Entscheidung, die nicht nur einen positiven Einfluss auf die Bildqualität hat, sondern auch Voraussetzung dafür ist, mit der Leica S3 den charakteristischen Look des Mittelformats zu erzielen.

Für die Bildwirkung und Bildqualität ist dabei die Behandlung von Licht von entscheidender Bedeutung: Ein größerer Sensor erfordert Objektive mit größerem Bildkreis. Sie sorgen nicht nur für den mittelformattypischen, merklich geringeren Tiefenschärfebereich, sondern benötigen überdies aufgrund ihrer konstruktiven Merkmale keine extremen Öffnungsverhältnisse, um besonders viel Licht auf den Sensor zu leiten. Dank der größeren Sensorfläche wiederum ist jedes einzelne Sensorpixel größer, fängt daher mehr Licht ein und kann damit das Plus an Licht auch optimal verarbeiten.

Das Leica ProFormat markiert damit die ideale Balance aus Bildqualität und Gestaltungsmöglichkeiten für ein breites Spektrum fotografischer Einsatzmöglichkeiten – die ideale Synthese aus Kleinbild und klassischem Mittelformat.

Der Sensor der Leica S3 liefert nicht nur eine beeindruckende Auflösung, er erweitert auch den Dynamikumfang auf erkennbar mehr als 15 Blendenstufen und bildet so zwischen Licht und Schatten ein bislang unerreichtes Tonwertspektrum ab. Dank der hohen Sensorempfindlichkeit von bis zu ISO 50000 ist die Leica S3 nicht auf Studiolicht angewiesen: Ob on location, in der Reportagefotografie, bei Konzertaufnahmen oder bei Einsätzen auf Hochzeiten – wo immer vorhandenes Licht genutzt werden soll, spielt die Leica S3 ihre Stärken aus und setzt die Vorteile des großen Formats ins rechte Licht. Darüber hinaus erlaubt der CMOS-Sensor Videoaufnahmen und Live View als Ergänzung zum optischen Sucherbild.

Image
Leica S3 - Autofocus
AUTOFOKUS

Schnell auf den Punkt

Das überarbeitete, prädikative Autofokussystem der Leica S3 ist immer einen Schritt voraus. Objektiv und Kamera bilden eine Einheit, die den direkten Weg zum scharfen Bild nimmt. Der Autofokus ist auf eine ebenso schnelle wie sanfte Annäherung an die optimale Schärfe ausgelegt und kann dabei noch Korrekturen im letzten Bruchteil einer Sekunde berücksichtigen. Für die dynamische Fotografie unverzichtbar, erkennt er sämtliche Bewegungen des Motivs schon während des Fokussiervorgangs.

Image
USP-3-Cine-Video-_-Camera-in-Action

Mittelformatvideo Filmreif

Mit dem Leica CMOS-Sensor und dem Bildprozessor aus der Maestro II Serie verfügt die Leica S3 über die technischen Voraussetzungen für professionelle Videoaufnahmen in Cine 4K und Full HD.

Bei jeder Auflösung wird die volle Breite des Sensors genutzt, sodass auch Videoaufnahmen den besonderen Look haben, den man von Fotos im Mittelformat kennt. 

Egal ob Video oder Still, der horizontale Blickwinkel ist identisch. Die herausragende Bildqualität und die spezielle Charakteristik der S-Objektive verleihen den Aufnahmen ein einzigartiges cineastisches Flair. Wie die Fotos bestechen auch die Videos mit selektiver Schärfe und dem für Leica typischen Bokeh.

Die hohe Qualität der Filmbilder bleibt durch die 4:2:2-Farbabtastung und die Speicherung im MOV-Format mit Timecode erhalten. Dank der MotionJPEG-Kompression der Videodaten gibt es keine Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Frames, sodass dieses Format bereits ohne Konvertierung ideal für den Filmschnitt geeignet ist. Alternativ zur internen Filmaufzeichnung bis Cine 4K bietet die Leica S3 auch einen unkomprimierten Stream in Full HD zur Kontrolle auf einem angeschlossenen Monitor oder zur Aufzeichnung mit einem externen HDMI-Rekorder.

Auch im Videomodus der Leica S3 stehen nicht nur alle Objektive des S-Systems zur Auswahl, sondern auch adaptierbare Objektive anderer Mittelformatsysteme. Die Leica S3 bietet für die gebräuchliche manuelle Scharfstellung beim Filmen diverse Hilfen zur optimalen Fokussierung an. Eine Anzeige scharfer Bildbereiche durch Focus Peaking etwa erleichtert die Identifikation der Position optimaler Schärfe. Die optionale Clipping-Anzeige und die Einblendung von Grids komplettieren die Unterstützung bei Videoaufnahmen. Automatisch oder manuell ausgesteuerter Stereoton zum bewegten Bild lässt sich mit dem eingebauten oder einem externen Mikrofon mit 48 kHz und 16 Bit aufzeichnen.

Image
Leica-S-Lenses
OBJEKTIVE

Pure Präzision

Die Objektive definieren maßgeblich die Qualität eines Kamerasystems. Alle Objektive des S-Systems sind auf nichts Geringeres als die maximal mögliche optische Leistung ausgelegt. Perfekte Wiedergabe von Farben und Hauttönen, unübertroffene Kontrastwiedergabe, präzise definierte Schärfeebenen und harmonisch gezeichnete Unschärfebereiche: Die Bildqualität ist immer perfekt – egal, bei welcher Blende oder Entfernung. 

Dafür greift Leica auf mehr als 100 Jahre Know-how zurück, setzt auf hochwertige Materialien und nutzt selbstverständlich alle Fertigungsmethoden, die State of the Art sind, in Kombination mit präziser Handarbeit. Das Ergebnis sind Optiken, die die Grenzen des technisch Machbaren neu definieren.

Durch eine einfache Einstellung am Hauptschalter der Leica S3 kann man bei jeder Aufnahme entscheiden, ob man den in die Kamera integrierten Metalllamellen-Schlitzverschluss oder den Zentralverschluss des Objektivs nutzen möchte. Der für viele S-Objektive erhältliche Leica Zentralverschluss eröffnet mit seiner kürzesten Verschlusszeit von 1/1000 Sekunde deutlich größere Gestaltungsspielräume bei Verwendung professioneller Blitzanlagen, die sich zur Unterdrückung von Umgebungslicht oder für Aufhellblitzen on location bei weit geöffneter Blende nutzen lassen. Zum Vergleich: Die kürzeste Synchronisationszeit mit dem Schlitzverschluss beträgt 1/125 Sekunde. Der Zentralverschluss bietet also einen um drei Blendenstufen erweiterten Spielraum für Ihre Kreativität.

Im Falle einer bereits vorhandenen Mittelformatausrüstung geben die Leica S-Adapter den Objektiven eine neue Perspektive: Elektronisch gesteuerte Einstellungen wie Autofokus und Blende meistert die Leica S3 bei den meisten Fremdobjektiven mindestens genauso gut wie seinerzeit das Komplettsystem, hebt dabei aber die resultierende Bildqualität auf das Niveau der modernsten digitalen Mittelformatkamera.

Leica S3

Image
s3_fallback_angeschnitten
Image
s3_fallback_dichtungen
Image
s3_fallback_geschlossen
Image
S3-_-DNG-_-1512x1008-BG-f4f4f4_teaser-1316x878

DNG

Die Daten der Leica S3 lassen sich als zukunftssicheres DNG-Format (Digital Negative) speichern – das einzige herstellerübergreifend standardisierte Format, das an keinen bestimmten Raw-Konverter gebunden ist und von den meisten Bildbearbeitungsprogrammen gelesen werden kann. Dadurch integriert sich die S3 reibungslos in jede bestehende Arbeitsumgebung.

Neben der verlustfrei komprimierten Speicherung der kompletten Bildinformation werden im DNG-Format alle Metadaten wie zum Beispiel Entfernung und Blende erfasst. Alle Daten können entweder auf SD-Karte (SDXC), CF-Karte (UDMA7) oder extern (PC) gespeichert werden.

Image
S3-_-Handling-_-Ambientshot-1512x1008_teaser-1316x878

Bedienung und Handling
Der Intuition vertrauen

Für die Leica S3 wurde ein intuitives Bedienkonzept entwickelt, das mit einem absoluten Minimum an Elementen auskommt. Die beiden zentralen Kontrollelemente der Leica S3, das Einstellrad und die 5-Wege-Taste, sind bequem mit dem rechten Daumen zu bedienen. Mit ihrer Hilfe steuert man die Blende und navigiert durch die Menüs auf dem rückseitigen Display, das zusätzlich von vier Tasten umrahmt ist.

Der Hauptschalter der Kamera erlaubt die Wahl zwischen Schlitz- oder Zentralverschluss. Durch den ergonomischen Handgriff liegt die Kamera optimal in der Hand. Ihr verhältnismäßig geringes Gewicht und die optimale Schwerpunktlage sorgen für ein ermüdungsfreies Arbeiten.

Remote video URL

Maestro II Prozessor
Designed to win

Die elektronischen Komponenten der Leica S3 sind auf einen maximalen Datendurchsatz ausgelegt. Dank der mehr als 9.800 parallel arbeitenden Digital-Analog-Wandler werden die Bilddaten vom Sensor in kürzester Zeit und ohne Einbußen bei der Bildqualität ausgelesen.

Die Bildverarbeitung übernimmt der speziell für Leica entwickelte Prozessor aus der Maestro II Serie. 

Der 2 GB fassende Pufferspeicher sorgt dafür, dass jedes Glied der Verarbeitungskette schnell arbeiten kann und kein Leerlauf entsteht. Mit einem durchgehend hohen Datendurchsatz wird trotz der hohen Auflösung von 64 Megapixeln eine Bildfrequenz von bis zu drei Bildern pro Sekunde erreicht. Der Prozessor der Leica S3 sorgt für eine optimale Rauschunterdrückung und stellt sicher, dass die Kamera verzögerungsfrei auf alle Kommandos reagiert.

Technical Data Files
Leica S3 - Technical Data
Deutsch
Format
pdf (719.93 KB)
Camera type Medium Format DSLR
Sensor
Type Leica CMOS-Sensor with microlenses
Size 30 x 45 mm (Leica ProFormat)
Aspect Ratio 3:2
Resolution 64 Mio pixel
Pixel Pitch 4,6 μm
Dynamic Range Up to 15 f-stops
Color Resolution 14 Bit per pixel
JPEG Color Space sRGB/Adobe® RGB/ECI RGB 2.0
White Balance Presets: daylight, clouds, shade, tungsten, HMI, neon warm, neon cool, flash, grey card, LiveView grey card, autoWB,
color temperature (Kelvin)
Lowpass Filter No (for maximal detail transfer)
IR Filter On sensor
Moirée Reduction Workflow software
ISO ISO 100, ISO 200, ISO 400, ISO 800, ISO 1600, ISO 3200, ISO 6400, ISO 12500, ISO 25000, ISO 50000, autoISO
Meta Data Meta-Data Copyright Information
Lens
Lens Mount Leica S mount designed for Leica S lenses
Crop Factor 0.8 equivalent to 35 mm format
Focussing
Type Predictive TTL autofocus with central cross sensor and phase detection
AF Modes AFs (single) = AF single, AFc (continuos) = predictive AF continuous, manual override
AF Look Shutter release button, joystick
MF Via lens with electronic focusing aid
Exposure Mode
Exposure Metering TTL (through the lens)
Exposure Metering Modes Multifield (5 field), center weighted, spot (3,5 %)
Exposure Lock Shutter release button, joystick
Metering Range (2,5 and ISO 100)
Spot: EV 2,7–20, multifield and center weighted: EV 1,2–20
Exposure Modes P: full automatic (with manual exposure shift), T: exposure time priority, A: aperture priority, M: manual exposure control
Exposure Compensation ± 3 f-stops (half steps)
Bracketing 3 or 5 exposures. ½, 1, 2, 3 f-stops
Shutter
Shutter Focal plain shutter, central shutter with Leica CS lenses
Type Microprocessor controlled metal blades
Drive Modes Single, Continuous, Interval, Selftimer 2 s/12 s (with mirror-up)
Shutter Speed 8 min (depending on ISO) up to 1/4000 in half steps
Frame Rate Up to 3 fps
Shutter Release Button Two-step
Self Timer 2 s or 12 s with mirror up
Mirror Up Provided
Motion
Motion Cine 4K and Full HD with full sensor width (large-format video)
Resolution Full HD: 1920 x 1080 p, Cine 4K: 4096 x 2160 p
Frame Rate Full HD: 24, 25, 30 fps, Cine 4K: 24 fps
File Format MOV (Motion JPEG)
Color Sampling 4:2:2, 8 Bit
Exposure Control Manual/auto
Audio Control Manual/auto
Audio Internal Stereo microphone in camera, 48 kHz, 16 bit
Audio External Audio-In (3,5 mm phone jack), Audio-Out (3,5 mm phone jack) via Leica Audio-Adapter S
Time Code Internal
Others Focus peaking, clean uncompressed 8 bit 4:2:2 HDMI video stream dedicated for external HDMI recorders
Live View
Frame Rate Up to 60 fps
Focus Control Manual. AF-field can be positioned variable
Exposure Metering Modes Multifield, center weighted, spot (linked with the AF field)
Exposure Simulation Provided
Others Histogram with clipping, focus peaking, horizon, setting information
Viewfinder
Type Pentaprism Viewfinder with high eyepoint-eyepiece, illuminated LCD-information
Magnification 0,87 (at 70 mm, infinity, 0 dpt.)
Coverage Approx. 98 %
Diopter Correction -3 to +1 diopter
Focussing Screens Changeable, standard with AF cross and spot field (scope of delivery), grid screen, micro prism screen
Viewfinder Information Horizon, exposure time, exposure metering mode, aperture, flash status, exposure balance, flash synchronization
indicator, focus indicator, exposure metering method, exposure compensation, remaining shots (on storage medium),
buffer, warnings, ISO
Displays
Back Panel Display 3" brilliant TFT LCD
Resolution 921,600 pixels
Color Space sRGB, 16 million colors
Frame Coverage 100 %
View Angle 170°
Cover Glass Corning®Gorilla®Glass
Top Display Monochrome LCD
Flash
Interface Lemo® Flash-Sync. Hot shoe with middle and control contacts
X-Synchronization FPS 1/125 s
X-Synchronization FPS 1/125 s. X-Synchronization CS Up to 1/1.000 s
High Speed Synchronization HSS function up to 1/4000 s (with supported external flash units)
X-Sync Modes Start/end exposure
Capture
Drive Mode Single, Continuous, Interval, Self-timer 2 s with mirror-up function, Self-timer 12 s with mirror-up function
Image Data
Image Data Format DNG lossless compressed, DNG+JPEG
File Size DNG: approx. 70 MB (depending on image content and ISO),
JPEG: approx. 2-30MB (depending on resolution, image content and ISO)
Frame Rate Up to 3.0 fps
Buffer DNG lossless compressed up to 15 images, JPEG no limit (depending on memory medium, exposure time and ISO)
Storage CF cards (max. UDMA 7), SD-/SDHC-/SDXC- < 512 GB memory cards UHS-I (recommended), UHS-II, 4K video recordings
can only be stored on SD cards (UHS-I)
Others
Play Mode Full image, histogram with clipping, focus peaking, image information
Languages English, French, German, Spanish, Italian, Japanese, Chinese traditional, Chinese simple, Russian, Korean, Portuguese
Firmware Update Update via memory card
GPS Provided
WLAN 802.11n standard, integrated in camera, camera and picture control via smartphone or tablet app
Date/Time GPS auto time and date or manual
Horizon Sensitivity < 1° (0–40° temperature)
Interfaces
USB Lemo® USB 3.0 SuperSpeed
HDMI HDM Type C
Audio Audio-Adapter (Audio-in, Audio-out, Time-Code)
X-synchronization Lemo® Flash-Sync
Cable Release Lemo® Cable Release
Contact strip bottom plate For Multifunction Handgrip S
Power Supply
Battery Leica Battery S BP-PRO1, Lithium-ion battery 7.3 V, 2300 mAh
AC-Adapter Leica AC-Adapter S for Leica S (from Typ 007) (available as accessory)
Charger Leica Quick Charger S. Inputs: 100-240 V AC, 50/60Hz, 12/24 V DC Output: 7,2 V DC, 1250 mA.
Leica Professional Charger S
Body
Material Magnesium body anti-slip rubberized, magnesium top plate, aluminum bottom plate, stainless steel bayonet and
operation elements
Environment 0 to +45° C, 15 %–80 % humidity
Dimensions 160 x 80 x 120 mm (6.3 x 3.15 x 4.72 in)
Weight Approx. 1.260 g/40.51 oz (without battery)
Dust/ Spraywater Sealing Provided
Tripod Threat 1/4" and 3/8" with anti-twist locking pins
Supported Accessories (optional)
Flash Leica SF 60, Leica SF 40, Leica SF C1
Others Leica Multifunction Handgrip S, Leica Hand Strap S, Professional Charger S, Leica AC-Adapter S,
Leica System Case S, Leica HDMI Cable, Leica Grid Screen S, Leica Microprism Screen S, Leica Standard Screen S,
Leica Cable Release S, Leica S-Adapter C/H/V/M645/P67, Leica Audio-Adapter S
Scope of Delivery Camera Body, Leica Battery S BP-PRO1, Leica Quick Charger S (including adapter for EU, UK, US), Leica Camera Strap S, Leica Eyepiece Cap S, Leica Camera Cap S, Lemo® USB 3.0 cable S, Lemo® Flashsync cable S